Inka Meyer Kill me, Kate - Die gezähmte Widerspenstige/ Eine Dramödie

Freitag, 28. April 2017

Beginn:  20:00 Uhr

Ort:  Im Keller

Kategorie:  Kleinkunstabonnement im Keller

Wie geht es den Frauen, die Kinder haben und arbeiten? Die keine Kinder haben und arbeiten? Die Kinder haben und nicht arbeiten? Gleichgestellt oder zurückgestellt? Und wo stecken eigentlich die Männer? Wo sie vor 50 Jahren auch steckten – im Büro?
Drei Viertel aller Väter nehmen nur zwei Monate Elternzeit – parallel zur Elternzeit ihrer Frau. Wer kocht also den Bio-Möhrenpastinakenbrei? Vater, Mutter oder Alnatura?
Und wer kann uns bei den Antworten helfen? Etwa Germany’s Next Role-Model Heidi Klum? Oder Herzogin Kate, die ihr Studium in den Wind geschossen hat, um in Designerkleidchen neben Prinz William zu glänzen? Hier geht’s um Frauen. Aber anders. Das heißt: Kein Mann-Frau-Gedöns. Kein Latzhosen-Feministinnen-Genöle. Kein Männer-Bashing. Frei von Rollenklischees. Es geht um Arbeit, Familie, Rente. Hochpolitisch – aber sehr, sehr komisch. Auch für Männer.

Programmhefte