Stephan Sulke Liebe ist nichts für Anfänger

Samstag, 17. Februar 2018

Beginn:  20:00 Uhr

Ort:  Kelter

Kategorie:  Treffpunkte außerhalb der Abonnements

Oft ist er jäh verschwunden und dann taucht er plötzlich doch wieder auf. Stephan Sulke ist wie ein guter Rotwein: Der Chansonnier war schon jung genießbar. Er reifte weiter und weist im Alter ausgeprägte Qualitäten auf. Mit den Jahren sind es mehr geworden, die Stimme ist dieselbe geblieben: samtig, ein wenig rau, die Lieder mit einem Nachhall von Schwermut, dem jedoch Leichtigkeit anhaftet. Klingt widersprüchlich, ist aber so.

Denn Sulke versteht es wie kein anderer, in seinen Songs Tod, Vergänglichkeit und Morbidität in melancholische Texte und Melodien zu kleiden, die tröstend ausklingen, ja zuweilen sogar fröhlich stimmen und Lebensfreude vermitteln. Sein aktuelles Programm setzt sich aus einer Mischung von alten Hits und neuen Songs zusammen.