Symphonieorchester des Nationaltheaters Prag

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Beginn:  20:00 Uhr

Ort:  Kronenzentrum

Kategorie:  Konzertmiete

Solist: Wen-Sinn Yang, Violoncello
Leitung: Gerd Schaller

A. Dvořák – Konzert für Violoncello und Orchester h-moll op. 104
J. Brahms – Symphonie Nr. 1 c-moll op. 68


Das Symphonieorchester des Nationaltheaters Prag entstand 1988 auf Initiative führender Instrumentalisten des Prager Opernorchesters. Mit seinen einzigartigen Interpretationen prägte der Dirigent Zdenek Košler die Anfangsjahre des Orchesters. Rasch folgten gefeierte Auftritte in renommierten Konzertsälen Europas. Es zählt heute zu den führenden tschechischen Orchestern und konzertiert mit international angesehenen Solisten wie etwa Khatia Buniatishvili, Jan Vogler, Bernd Glemser, Tai Murray u.v.a.

Gerd Schaller studierte Dirigieren an der Hochschule für Musik in Würzburg und absolvierte die klassische Dirigentenlaufbahn. Als Gastdirigent arbeitet er mit zahlreichen bedeutenden Orchestern im In- und Ausland wie dem Münchner Rundfunkorchester, dem Staatsorchester Braunschweig, dem Orchester der Staatsoper Warschau, der Meininger Hofkapelle, der Magdeburgischen Philharmonie u.v.a. Schaller ist künstlerischer Leiter des Erbacher Musiksommers. Die Lust am Unbekannten und forschende Neugier zeichnen.

Wen-Sinn Yang als einen der vielseitigsten Cellisten der Gegenwart aus. Neben seinem Wirken als international geschätzter Solist unter Dirigenten wie Sir Colin Davis, Lorin Maazel, Mariss Jansons, Daniel Klajner, Yukata Sado oder Michael Hofstetter und mit Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Shanghai Symphony, dem Royal Philharmonic Orchestra und dem Russischen Staatsorchester Moskau, ist Wen-Sinn Yang auch ein begehrter Kammermusikpartner, geschätzt für sein besonders einfühlsames, hochvirtuoses und ausdrucksstarkes Spiel auf technisch allerhöchstem Niveau.
Seit 2004 lehrt Yang als Professor für Violoncello an der Hochschule für Musik und Theater München und gibt darüber hinaus regelmäßig internationale Meisterkurse.

Programmhefte