Christoph Soldan und die Schlesischen Kammersolisten

Donnerstag, 25. Januar 2018

Beginn:  20:00 Uhr

Ort:  Kronenzentrum

Kategorie:  Querschnittmiete

Klassik-Pop-Crossover

Solist: Christoph Soldan, Klavier

Dariusz Zboch, Violine
Jakub Łysik, Violine
Jarosław Marzec, Bratsche
Katarzyna Biedrowska, Violoncello
Krzysztof Korzeń, Kontrabass

W. A. Mozart – Klavierkonzert C- Dur KV 415
W. A. Mozart – Serenade G-Dur KV 525, „Eine kleine Nachtmusik”

Dariusz Zboch – Bearbeitungen von Hits der 60er- und 70er-Jahre und jüdische Traditionals


Der Durchbruch zu einer regen, internationalen Konzerttätigkeit gelang Christoph Soldan (geb. 1964) durch eine gemeinsame Tournee mit Leonard Bernstein im Sommer 1989. Der weltberühmte Dirigent äußerte sich über Christoph Soldan: „Ich bin beeindruckt von der seelischen Größe dieses jungen Musikers.“ Seitdem hat Soldan innerhalb zahlreicher Tourneen mit namhaften Orchestern in ganz Europa konzertiert sowie Klavierabende in Mittelamerika und Japan gespielt.

Die Schlesischen Kammersolisten (Kwintet Śląskich Kameralistów) vereinen die Stimmführer der Schlesischen Kammerphilharmonie (Śląska Orkiestra Kameralna) aus Kattowitz. Aufgrund des hohen künstlerischen Niveaus avancierte das Quintett in seiner Heimat in Oberschlesien schnell zum führenden Kammermusikensemble. In der Folge fanden Konzertreisen statt, die das Ensemble auf zahlreiche Festivals sowohl in Polen als auch in ganz Europa führte.

Eine Besonderheit des Quintetts ergibt sich aus
der Tatsache, dass der Konzertmeister Dariusz Zboch gleichzeitig auch ein großartiger Arrangeur ist. Sein neuestes Werk ist ein Zyklus von Bearbeitungen der Goldenen Hits aus den 60er- und 70er-Jahren. So führt das Ensemble in seinem Repertoire neben den großen Werken der klassischen Musikliteratur auch andere Musikgattungen, die Dank der besonderen Begabung seines Primarius zur Aufführung gelangen können.

 

Programmhefte