casalQuartett

Donnerstag, 24. September 2020

Beginn:  20:00 Uhr

Ort:  Kronenzentrum

Bitte beachten: Entgegen der Ankündigung wird es keine Einführung ins Konzert geben!

Gekürztes Programm aufgrund Corona-Maßnahmen – Aufführung einmal um 18.30 Uhr und einmal um 20.30 Uhr:

V. Luft - Uraufführung Beethoven-Variationen Streichquartett Nr. 3 op. 57
F. Schubert - "Der Tod und das Mädchen" Quartett d-Moll, D 810

Das letzte, gefeierte Konzert des casalQuartetts in Bietigheim fand 2004 statt. 16 Jahre später kehrt es mit dem seit 2013 an der ersten Violine spielenden Geiger Felix Froschhammer und einer Hommage an den großen Jubilar dieses Jahres, Ludwig van Beethoven, in das Kronenzentrum zurück. Zwar steht dieser im Zentrum der Aufmerksamkeit eines hochspannenden Programms, aber nicht in erster Linie durch sein eigenes, umfangreiches Oeuvre für Streichquartett, sondern durch die Augen seines Zeitgenossen Franz Schubert und den Blick des in Ludwigsburg lebenden Komponisten Volker Luft.

Dessen „Beethovenvariationen“ op. 57 greifen Teile der Kompositionen Beethovens auf und entstehen neu als ewig junger Widerhall und Grundlage einer eigenständigen Komposition. Diese reflektiert den Beitrag des Musiktitanen für die Geschichte der Tonkunst und seine Wirkung auf die Musik und Musiker unserer Tage auf einmalige Weise. Zuvor erklingt die Schlüssel­szene aus Shakespeares „Romeo & Julia“, 1800 in Töne gefasst in Beethovens 1. Quartett. Franz Schuberts­ grandioses d-Moll Quartett knüpft direkt an sein in naher Nachbarschaft lebendes Idol Beethoven an, zu dem er immer in ehrfürchtiger Distanz blieb, aber dessen Werk er genau studierte und leidenschaftlich verehrte. Ein packender Kammer­musikabend voller Überraschungen­.

Karten 34 € / 29 €

Programmhefte